Was sind Kohlenhydrate?

Was sind Kohlenhydrate?

Was sind Kohlenhydrate?Bei der Suche nach einer Diät stolpert man immer wieder über diesen Begriff: Kohlenhydrate.
„Essen ohne Kohlenhydrate“, „Die Kohlenhydrate Diät“, „Kohlenhydratreduzierte Kost“ und vieles mehr findet man. Was man jedoch nur schwer findet, ist die Antwort auf die Frage „Was sind Kohlenhydrate eigentlich?“

Definition von Kohlenhydraten

Kurze Erklärung:

Kohlenhydrate sind die verschiedenen Formen von Zucker und Stoffen, die während des Verdauungsprozesses in Zucker gewandelt werden. Hier zu gehört also jede Form von Zucker und Stärke.

Ausführliche Erklärung:

Kohlenhydrate sind ZuckerFalls die vorige, kurze Erläuterung nicht ausreichend war und Sie sich immer noch Fragen: „Was sind Kohlenhydrate?“, hier die ausführliche Erklärung.
Kohlenhydrate sind auch unter dem Namen „Saccharide“ bekannt. Sie sind ein Endprodukt der Fotosynthese und machen den Großteil der Biomasse aus. Die logische Schlussfolgerung ist: Alle pflanzlichen Produkte beinhalten Kohlenhydrate.
Durch eine chemische Reaktion können Einfachzucker (Monosaccharide), Zweifachzucker (Disaccharide) und Mehrfachzucker (Oligosaccharide) entstehen.
Das „einfach-“, „zweifach-“ und „mehrfach-“ kommt von der chemischen Bindung. Es handelt sich um die Anzahl von Molekülen in der Molekülkette des Zuckers.
Nun klären sich auch die mysteriösen Begriffe „langkettige Kohlenhydrate“ und „kurzkettige Kohlenhydrate“ auf.
Gerne wird beim Essen ohne Kohlenhydrate empfohlen, auf kurzkettige Kohlenhydrate zu verzichten und an deren Stelle langkettige Kohlenhydrate zu konsumieren.
Auf gut Deutsch bedeutet das: viel Gemüse und Vollkornprodukte, wenig Süßigkeiten und Weißmehlprodukte.

Wofür braucht man Kohlenhydrate?

Wenn nun die Frage „Was sind Kohlenhydrate?“ geklärt ist, stellt sich die Frage nach dem Nutzen. In Zeitschriften, dem Internet und Diätratgebern wird empfohlen, keine Kohlenhydrate zu essen. Sie sind in vielen Diäten völlig Tabu, denn:

„Kohlenhydrate machen dick“.

Kohlenhydrate sind reine EnergieliferantenDas stimmt so jedoch nicht.
Kohlenhydrate machen nicht dick, außer man konsumiert zu viele. Den Konsum von Kohlenhydraten völlig zu stoppen ist weder möglich noch gesund, vor allem, weil Sie nun wissen, was sind Kohlenhydrate. Ihr Körper benötigt Kohlenhydrate, denn Sie sind ein Energielieferant. Wenn Sie Ihrem Körper keine Kohlenhydrate geben, ist er nicht mehr leistungsfähig.
Abgesehen von Mangelerscheinungen wie trockener Haut und brüchigen Fingernägeln kommen dann Symptome zum Vorschein, die zeigen, dass Ihr Körper zu sehr strapaziert wird. Schwindel- und Schwächeanfälle sind hier nur der Anfang. Konsumieren Sie zu lange keine Kohlenhydrate, so greift der Körper, auf der Suche nach Energielieferanten, nach und nach Muskeln, Knochen und Organe an. Dies kann im aller schlimmsten Fall zu Organversagen und Herzstillstand führen.

„Doch, es ist möglich, gar keine Kohlenhydrate zu essen!“

Ja, sie haben recht, Sie wissen jetzt was sind Kohlenhydrate und es war oben nicht vollständig ausgeführt.
Wenn Sie ausschließlich Wasser trinken und Fleisch essen, ist eine kohlenhydratfreie Ernährung möglich. Jedoch müssten Sie dann selbst beim Fleisch aufpassen. Nichts was industriell bearbeitet wurde, wäre erlaubt. Die Auswahl an Lebensmittel in diesem Fall wäre sehr beschränkt und äußerst ungesund.

Die Ernährung wäre sehr einseitig. Sie bekämen kaum Vitamine und Mineralstoffe, was in kürzester Zeit zu gesundheitlichen Problemen führen würde. Sie müssten Abwägen ob Ihnen Ihre Gesundheit oder der flache Bauch wichtiger ist.

„Wo sind Kohlenhydrate drin?“

Traubenzucker ist die reinste Form von Kohlenhydraten; 100g Traubenzucker beinhalten sage und schreibe 99,8g Kohlenhydrate.
Jedoch ist Traubenzucker nicht das Problem. Wie oft sagen Sie sich „Oh jetzt hätte ich aber Lust auf einen Klumpen Traubenzucker!“? Ja, in Prüfungssituationen nehmen viele Menschen ein Stückchen Traubenzucker, aber dieses Stückchen ist in der Regel eher klein.

Bei der Frage „Was sind Kohlenhydrate?“ stellt sich auch sofort die Frage „Wo sind Kohlenhydrate drin?“ Alle pflanzlichen Produkte Enthalten Kohlenhydrate. Jedoch nicht alle in der selben Menge und Wertigkeit.
Beim Essen ohne Kohlenhydrate sollten Sie auf die Produkte verzichten die besonders reichhaltig an Kohlenhydraten sind und auch die Kurzkettigen sollten umgangen werden. Kurz- und langkettige Kohlenhydrate können Sie ganz leicht mit dieser Faustregel bestimmen: Je süßer ein Produkt schmeckt, desto kurzkettiger sind die Kohlenhydrate.
Produkte mit einem hohen Kohlenhydratgehalt sind: Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, rote Bohnen, Erbsen, Bananen.
Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie im Internet die Nährstofftabellen für jedes Lebensmittel finden.

Man kann den Konsum von Kohlenhydraten in gewissen Maße einschränken und mit der richtigen Technik durchaus erfolgreich abnehmen. Dazu jedoch ein andern Mal mehr!