Nüsse Kohlenhydrate

Nüsse Kohlenhydrate

Nüsse KohlenhydrateDie Nüsse Kohlenhydrate und natürlich auch die enthaltenen Kalorien spielen eine wichtige Rolle, wenn es ums Abnehmen geht. Bei einer Ernährung ohne Kohlenhydrate müssen wir uns an bestimmte Richtlinien und Rezepte halten, weshalb man sich die Nährwertangaben der Nüsse etwas genauer ansehen sollte. Nüsse schmecken hervorragend und sind auch ideal, um „Gerichte ohne Kohlenhydrate“ zu verfeinern, sowie auch um Low Carb zu backen.

Nüsse sind aber nicht nur in der Ernährung ohne Kohlenhydrate wichtig, sondern sollten auch in die Paleo Diät integriert werden, sowie natürlich auch in die vegane Ernährung. Sie enthalten viele essentielle Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, die unser Körper unter anderen für die Hormonproduktion benötigt, für den Stoffwechsel und natürlich auch für unser Immunsystem. Ansonsten haben Nüsse auch einen bedeutenden Anteil an Vitamine B, D und Vitamin E.

Welche Nusssorten gibt es und wie viele Kohlenhydrate sind darin enthalten?

Sehr viele Nusssorten haben so gut wie keine Kohlenhydrate. Dies ist auch der Grund, warum bei einer Ernährung ohne Kohlenhydrate die Nussöle empfehlenswert sind.

25 Gramm Nüsse Enthaltene Kohlenhydrate
Paranüsse 0 g
Mandeln 1 g
Kokosnuss 1 g
Pekannüsse 1 g
Macadamia 2 g
Erdnüsse 2 g
Haselnüsse 3 g
Walnüsse 3 g
Pistazien 4 g
Cashewnüsse 8 g
Maronen 12 g

25 Gramm sind in etwa eine Handvoll Nüsse und machen im Prinzip 10 % von unserem täglichen Energiebedarf aus.

Auf was ist bei Nüssen zu achten?

Nüsse schmecken super, haben einen ausgezeichneten Sättigungseffekt und enthalten wertvolle Nährstoffe für unseren Körper. Allerdings haben sie auch einen großen Anteil an Fett. 100 g Cashewnüsse als Beispiel haben über 500 Kalorien und einen Fettgehalt von über 40 Gramm. Der höchste Fettgehalt ist in Paranüssen, Pekannüssen und auch in der Macadamiannuss enthalten, mit Werten zwischen 65 und 75 g. Wer also mit einem Ernährungsplan ohne Kohlenhydrate abnehmen will, sollte nicht nur auf die Nüsse Kohlenhydrate achten, sondern auch auf die Kalorien das Fettgehalt.

Nüsse Nährwerte Kohlenhydrate

Die Kokosnuss schneidet im Vergleich der Nüsse Kohlenhydrate am Besten ab, da 100 g ca. 36 g Fett enthalten und einen Brennwert von 363 kcal aufweisen. Kokosnüsse, Kokosöl und natürlich auch das Kokosmehl sind deshalb auch die Low Carb Favoriten.

3 leckere Low Carb Rezepte mit Nüssen

°

Nuss-Nougat Creme

Zutaten:

  • 150 ml Sahne
  • 2 ½ EL Kakaopulver
  • 100 g pürierte Haselnüsse (geröstet)
  • Zuckerersatz nach Belieben

Zubereitung:
Die pürierten Haselnüsse werden in einem Topf zusammen mit der Sahne und dem Zuckerersatz erhitzt. Dann auf die Seite stellen und den Kakao unterrühren. Die Creme darf nicht zu heiß werden, da sie sonst bitter schmeckt. In passende Behälter abfüllen und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

°

Nussecken

Zutaten:

  • 100 g grob gemahlene Haselnüsse
  • 100 g grob gehackte Mandeln
  • 2 EL Marmelade oder Konfitüre
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 g Magerquark
  • 100 g Mandelmehl
  • 50 g neutrales Eiweißpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz, Süßstoff und Wasser nach Bedarf

Zubereitung:
Das Mandelmehl (siehe auch: Mehl ohne Kohlenhydrate) mit dem Natron, Salz und Eiweißpulver vermengen. Das Ei verquirlen und den Quark hinzufügen. Dann zu einem Teig verarbeiten, der abgedeckt mind. 30 Minuten lang ruhen sollte. Anschließend ausrollen und auf einem eingefetteten Backblech verteilen. Der Teig wird mit der Marmelade bestrichen. Die Butter wird mit den Nüssen und etwas Wasser erhitzt und der Süßstoff hinzugefügt. Es ist wichtig, dass die Nussmasse nicht zu fest ist. In diesem Fall wird noch etwas Wasser untergerührt. Die Mischung wird auf die Marmelade gegeben. Dann im vorgeheiztem Backofen bei 180 °C ca. 25 Minuten backen und anschließend noch warm in Dreiecke schneiden.

°

Nussmüsli

Zutaten:

  • 120 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 1 Apfel
  • 1 Prise Zimt
  • Zuckerersatz
  • 2 EL Kokosflocken
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 5 gehackte Walnüsse
  • 1 Prise Vanille
  • 1 TL Chia

Zubereitung:
Den Apfel schälen und in dünne Scheiben oder mundgerechte Stücke schneiden. Das Ei wird zuerst verquirlt und unter den Magerquark geben, den Zimt und die Vanille untermengen und dann mit den Nüssen verrühren. Nach Geschmack dann mit dem Zuckerersatz süßen.

°

Fazit

Die Nüsse Kohlenhydrate sind also nicht in jedem Fall so wichtig, wie das Fettgehalt und die Kalorien. Sie sind aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe extrem gesund und sollten unbedingt mit in den täglichen Diätplan integriert werden. Ein Nussmüsli hat zwar im Vergleich mehr Kalorien, als beispielsweise ein Vollkornbrot mit Frischkäse und Tomaten, aber dafür handelt es sich dabei um ein richtig leckeres Powerfrühstück. (Siehe auch: Frühstück ohne Kohlenhydrate) Dadurch wird dann auch ausreichend Energie für einen anstrengenden Arbeitstag gewährleistet.

Nüsse in der Ernährung

Die Nüsse Kohlenhydrate werden allerdings bei den jeweiligen Rezepten durch andere Zutaten noch erhöht. Wer sich also wirklich strikt an eine bestimmte Anzahl von Kohlenhydraten halten will (oder muss), sollte diesen Faktor im Auge behalten und die Nussfrüchte dann nicht mit anderen Lebensmitteln konsumieren, die viele Kohlenhydrate enthalten. Eine Handvoll davon ist für eine kleine Zwischenmahlzeit ideal, da sie auch Ballaststoffe enthalten, die den Hunger stillen. Ansonsten ist noch erwähnenswert, dass in Nüssen kein Cholesterin enthalten ist, da es sich dabei um ein pflanzliches Nahrungsmittel handelt.