Low carb vegetarisch

Low carb vegetarisch

Low carb vegetarischDen Wunsch vom Abnehmen kennen viele Leute, egal ob jung, ob alt, Vegetarier oder Fleisch-Esser. Wer sich dann über verschiedene Diät Varianten schlau macht, der wird über kurz oder lang auch auf die „keine Kohlenhydrate Diät“ stoßen. Beim Durchlesen des Ernährungsplanes fällt dann auf, dass diese relativ Fleisch- und Fischlastig ist. Für Fleisch-Esser kein Problem, für Vegetarier aber schon. Daher stellt sich die Frage, ob low carb vegetarisch möglich, beziehungsweise überhaupt eine Option ist.

Ist eine low carb Diät für Vegetarier überhaupt geeignet?

Zwar ist eine low carb Diät wie erwähnt sehr fleisch- und fischlastig, low carb vegetarisch ist aber dennoch kein Problem. Lediglich Fantasie bei der Erstellung des Diätplans ist gefragt.
Ist dieser erste Schritt erfolgreich getätigt, dann können auch Vegetarier die Pfunde mit einer „keine Kohlenhydrate Diät“ purzeln lassen.
Vor vielen tausenden Jahren ernährte sich der Mensch ganz natürlich kohlenhydratlos. Unser Körper ist daher für diese Art der Ernährung sehr gut geeignet. Es bekommt ihm sogar viel besser, wenn er nicht ständigen Blutzuckerschwankungen, welche durch die Zufuhr von einfachen Kohlenhydraten entstehen, ausgesetzt ist.

Ist es gesund?

Vegetarische, gesunde SalateLow carb vegetarisch ist nicht ungesünder als eine „normale“ low carb Diät.
Vegetarier müssen sich aber darauf einstellen, dass der Energielevel niedriger ist, und sie sich vor allem anfangs etwas schlapp und müde fühlen.
Fleisch-Esser nehmen bei einer low carb Diät viel Eiweiß durch Fleisch auf, sind so schnell und langanhaltender gesättigt. Bei Vegetariern fällt diese Eiweißquelle weg, was in den ersten Tagen in Kombination mit dem Weglassen von Kohlenhydraten zu Müdigkeit und Schlappheit führt. Sind diese Tage aber überstanden, so hat der Körper bereits damit begonnen, sich auf einen Fettstoffwechsel umzustellen, und Sie fühlen sich wieder fit.
Wenn Sie gerne Soja und Tofu essen, so ist es eine gute Möglichkeit, benötigtes Eiweiß dadurch zuzuführen.
Wozu es im Zuge einer „keine Kohlenhydrate Diät“ aber durchaus kommen kann, ist ein Vitamin- und Nährstoffmangel. Um dem vorzubeugen sind Nahrungsergänzungsmittel empfehlenswert. Der Hauptgrund für einen möglichen Vitaminmangel ist der Verzicht auf Obst. Der Großteil der Obstsorten enthält viel Fructose, und ist daher tabu.
Sehr gesund und wichtig wegen der enthaltenen Ballaststoffe sind Nüsse- essen Sie davon regelmäßig eine Hand voll.

Was darf gegessen werden, und was nicht?

Wer sich low carb vegetarisch ernährt, findet vermutlich schwer einen fertigen Ernährungsplan, da diese wie gesagt meist auf viel Fleischverzehr aufbauen.
Daher ist es am besten, Sie stellen sich vor Beginn der Diät Ihren ganz persönlichen Speiseplan zusammen.
Wichtig dabei ist es, auf Abwechslung und Ausgewogenheit zu achten.
Gemüse ist das absolute um und auf, bei der „keine Kohlenhydrate Diät“. Aber auch hier müssen Sie vorsichtig sein, denn nicht alle Gemüsesorten sind kohlenhydratarm. Als Grenze gelten 10 g Kohlenhydrate pro 100 g des Produkts. Alles darunter gilt als no carb.
Vegetarische aber nicht Low CarbKartoffeln, Süßkartoffeln und Hülsenfrüchte wie Erbsen und Linsen sind richtige Kohlenhydratbomben. Aus Zucchini, Auberginen, Brokkoli und vielen mehr Gemüsesorten lassen sich aber leckere low carb Gerichte zaubern.
Gemüsesuppen, und Gemüseaufläufe mit Käse überbacken bieten viel Abwechslung und sättigen.
Käse jeglicher Art, Joghurt und andere Milchprodukte dürfen selbstverständlich gegessen werden, und sollten auch nicht fehlen.
Mit Ölen braucht auch nicht gespart werden, da diese reines Fett sind und daher keine Kohlenhydrate enthalten.
Eier, Soja und Quark liefern Proteine und sollten daher auch regelmäßig gegessen werden.

Worauf muss sonst geachtet werden?

Low carb vegetarisch ist eine gute Möglichkeit, um Gewicht zu verlieren. Sie können sich dabei satt essen, und brauchen nicht zu hungern. Daher ist die Diät relativ einfach durchzuhalten. Dennoch sollten Sie die strenge Phase der Diät, in der Sie wirklich keine Kohlenhydrate essen, auf wenige Wochen beschränken. Nach Ende der Phase können Sie etwas Kohlenhydrate durch Obst zuführen.
Wenn Sie sich wieder auf eine „normale“ Ernährung umstellen, so halten Sie sich daran, nur komplexe Kohlenhydrate zu essen. Das heißt, dass auch nach Ende der Diät Süßigkeiten, Limonaden, Weißmehlprodukte wie Nudeln und weißer Reis keinen Platz in der Ernährung haben sollten.
Greifen Sie stattdessen zu Vollkornprodukten. Diese halten länger satt, da sie den Blutzucker stabil halten.
Trinken Sie während der gesamten Diät, und optimaler Weise auch danach reines Wasser und ungesüßte Tees.
Bei low carb vegetarisch gelten grundsätzlich dieselben Regeln wie bei einer „normalen“ low carb Ernährung. Da die Eiweiße und Nährstoffe durch Fleisch und Fisch wegfallen, müssen diese aber auf jeden Fall auf eine andere Weise aufgenommen werden. Haben Sie über längere Zeit einen Mangel, dann kann das durchaus gesundheitsschädliche Folgen haben.