Low Carb Brot

Low carb Brot

Low Carb BrotLow carb Ernährung ist voll im Trend. Verschiedene Diäten versprechen schnellen Abnehmerfolg, indem man von einer kohlenhydratreichen, auf eine kohlenhydratarme bis kohlenhydratlose Ernährung umsteigt. Viele Lebensmittel müssen bei dieser Ernährungsform weg gelassen werden, darunter auch Brot.
Wer jedoch nicht darauf verzichten möchte, der kann auf low carb Brot zurückgreifen.

Was bedeutet low carb in Bezug auf Brot?

Ernährung verändert sich stetig. Wissenschaftler kommen immer wieder zu neuen Ergebnissen bezüglich „gesunder“ und „ungesunder“ Lebensmittel.
Neueste Untersuchungen haben ergeben, dass es zu großem und gesundem Abnehmerfolg kommt, wenn auf kalorienarme Ernährung geachtet wird. Vor allem abends sollen Kohlenhydrate weg gelassen werden. Der Grund dafür: wenn der Körper während der Nacht nicht damit beschäftigt ist, Kohlenhydrate zu verbrennen, so kann er sich voll und ganz auf den Abbau der Fettreserven konzentrieren.
Tabu sind daher Kartoffeln, Pasta, Reis und Brot. Stattdessen sollte vermehrt auf Eiweiß und auch Fett zurückgegriffen werden. Brot steckt auf Grund des Getreides voller Kohlenhydrate. Beim speziell entwickelten Low carb Brot werden diese durch Eiweiß ersetzt.

Wo liegt der Unterschied zwischen herkömmlichem Brot und dem Eiweiß-Brot?

Low Carb Backrezepte und UnterschiedeBei der Zubereitung von low carb Brot wird das Getreide durch Eiweiß ersetzt. Dieses kommt etwa von Weizen- und Sojaeiweiß beziehungsweise Leinsaat oder Sojamehl.
Der Anteil der Kohlenhydrate liegt somit zwischen 4,5 und 7 Prozent. Dafür erhöht sich der Eiweißanteil auf rund 25 Prozent und auch die Anzahl der Kalorien.
100 Gramm eines herkömmlichen Brotes haben in etwa 220 Kalorien, während dieselbe Menge an low carb Brot fast 250 Kalorien hat.
Der Fettanteil beim low carb Brot erhöht sich gar um das drei bis zehnfache auf über zehn Prozent. Der Grund dafür ist, dass es nur so möglich ist, das Brot in der Form zu halten.
Und, während das Brot an Kohlenhydraten verliert, gewinnt es an Zusatzstoffen. Das ist vor allem für Allergiker interessant, welche die Zutaten des low carb Brotes sehr genau unter die Lupe nehmen sollten.
Auf der sicheren Seite sind Sie auf jeden Fall, wenn Sie Ihr eigenes low carb Brot backen!

Rezepte für low carb Brot:

Low carb Brot mit Nüssen
100g Eiweißpulver
100g Weizenkleie
100g gehackte Walnüsse
100g gemahlene Walnüsse
500g Magertopfen
4 Eier
2 Tl Backpulver
Salz
Zubereitung
Die Zutaten sind für einen großen Laib Brot. Möchten Sie zum Probieren weniger Zubereiten, so können Sie auch jeweils die halbe Menge nehmen.
Beginnen Sie damit, zuerst die trockenen Zutaten zu vermengen, bevor Sie die nassen Zutaten hinzu geben. Kneten Sie alle Zutaten gut durch und formen Sie einen Laib oder geben Sie den Teig in eine Kastenform.
Stecken Sie einen Zahnstocher in die Mitte des Brotes, um später durch Herausziehen überprüfen zu können, ob es schon durch ist. Nach 15 bis 30 Minuten Backzeit, sollte dabei keine Flüssigkeit mehr heraus kommen.
Wie bereits erwähnt können Sie das low carb Brot nach dem Auskühlen in Scheiben schneiden, die Sie einfrieren, und bei Bedarf auftauen.
Quick – low carb Brot mit Mandeln:
250g Magertopfen
150g gemahlene Mandeln
5 Eier
3 Tl Salz
3 Tl Natron
Sonnenblumenkerne
Zubereitung
Dieses Quick- low carb Brot kann ohne großen Aufwand schnell und einfach in der Mikrowelle zubereitet werden. Dafür werden die Zutaten miteinander vermengt und in eine Form gegeben, die nicht aus Metall ist, und sich für die Mikrowelle eignet.
Bei etwa 750 Watt wird das Brot für ca. fünf Minuten in die Mikrowelle gegeben.
Wie auch beim anderen Rezept sollten Sie einen Zahnstocher in die Mitte geben, um zu überprüfen ob das Brot fertig ist. Sind die fünf Minuten zu wenig, so backen Sie es in ein-Minuten-Schritten noch nach- so lange bis beim Entfernen des Zahnstochers keine Flüssigkeit mehr austritt.

Wie backe ich mein eigenes Brot?

Eiweißreiche Zutaten für leckers BrotWie herkömmliches Brot hat low carb Brot auch verschiedene Geschmacksrichtungen- abhängig von den Zutaten.
Oft werden fein gemahlene Nüsse beigefügt, die dem Ganzen einen speziellen Geschmack verleihen. Dies mag Allergiker abschrecken, doch Sie können die Nüsse ganze einfach durch andere Zutaten, wie beispielsweise Leinsamen oder Mandeln, ersetzen.
Manche low carb Brot Rezepte verlangen nach einer kleinen Menge Mehl- diese Menge ist aber so verschwindend gering, dass sie das low carb Konzept nicht gefährdet.
Meist wird das Mehl aber durch Magertopfen und Mandeln ersetzt, wodurch sich der Kohlenhydratanteil um ganze 80% verringert.
Die beigefügte Weizenkleie ist voller Ballaststoffe, die Weißbrot zum Beispiel fehlen.
Auf Grund des hohen Eiweißanteils kann es sein, dass das Brot schon nach kurzer Zeit eine gummiartige Konsistenz aufweist. Um dem entgegen zu wirken empfiehlt es sich, das Brot in Scheiben geschnitten einzufrieren, und bei Bedarf zu toasten.
Die Verwendung von Backpulver anstelle von Hefe mag auch etwas eigenartig erscheinen, doch der Geschmack leidet darunter nicht.

Extra Zutaten beim low carb Brot, wie beispielsweise die Sonnenblumenkerne des zweiten Rezepts, können einfach weg gelassen, oder durch etwas anderes ersetzt werden. Ein sehr leckerer Ersatz kann zum Beispiel Mohn sein.
Experimentierfreudige Personen werden auch nicht eingeschränkt, denn es können ganz nach belieben Käse, Speck, oder andere beliebige Zutaten in den Teig eingearbeitet werden.
Möchten Sie dem Brot eine süße Note verleihen, verwenden Sie Süßstoff- auf Zucker oder Honig sollte verzichtet werden. Für einen schokoladenen Geschmack kann sogar ungesüßter Kakao hinzu gegeben werden.