Leere Kohlenhydrate

Leere Kohlenhydrate

LeereErnährungstechnisch tut sich gerade sehr viel. Bioläden, Slow-Food, gesunde Ernährung, und low carb Diäten sind seit einigen Jahren stark im Trend, und noch immer sehr präsent.
Immer mehr geht man weg von Fast Food- dem schnellen Essen, das uns mit Kohlenhydraten nur so überschüttet, Schokolade und Limonaden. Stattdessen sind es gesunde Nachtische und natürliche Fruchtsäfte, die als gesund angepriesen werden.
Vor allem Kohlenhydrate werden zur Zeit stark verflucht, und möchten von no beziehungsweise low carb Anhängern am liebsten zur Gänze verbannt werden. Doch was steckt dahinter? Warum wird vor allem diese Nährstoffgruppe so sehr schlecht geredet? Was sollten wir darüber wissen, und was sind leere Kohlenhydrate?


Gibt es verschiedene Arten von Kohlenhydraten?

Über keinen anderen Bestandteil von vielen Lebensmitteln wird im Moment so viel diskutiert wie über Kohlenhydrate. Während bis vor kurzem Fette noch die großen Übeltäter waren, so sind es momentan Kohlenhydrate, die unserem Körper anscheinend nicht gut tun.
Dabei sind es aber vor allem leere Kohlenhydrate, welche vermieden werden sollten.
Doch was sind leere Kohlenhydrate?
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einfachen und komplexen Kohlenhydraten, das heißt zwischen Einfach- und Mehrfachzucker.
Einfache Kohlenhydrate werden auch als „leere Kohlenhydrate“ bezeichnet.
Sie werden schnell vom Körper aufgenommen, gelangen ins Blut, und werden von dort abtransportiert. Sie sorgen dafür, dass wir schnell Energie bekommen.
Bei komplexen Kohlenhydraten dauert der gesamte Prozess etwas länger.

Warum sind Kohlenhydrate so verschrien?

UngesundeWenn jemand davon spricht, dass Kohlenhydrate schlecht sind, so sind damit vor allem einfache Kohlenhydrate gemeint. Als „leer“ werden Sie deshalb bezeichnet, da sie kein langanhaltendes Sättigungsgefühl verursachen. Leere Kohlenhydrate werden zwar schnell abgebaut, und treiben den Blutzuckerspiegel in die Höhe, wodurch sie schneller zu einem Sättigungsempfinden führen. Dieses hält aber nur kurz an, da der Blutzuckerspiegel ebenso schnell wieder sinkt. Um den Blutzucker abzubauen wird Insulin freigesetzt.
Jenen Zucker, der nicht abgebaut werden kann, setzt sich in den Fettreserven an.
Und genau hier wurden Ihnen bereits drei Gründe genannt, warum leere Kohlenhydrate ein Problem für unseren Körper darstellen.

  • Heißhunger
    Ein schnell absinkender Blutzuckerspiegel führt zu Heißhunger, da der Körper danach verlangt, das Niveau zu halten, beziehungsweise so schnell wie möglich wieder zu erreichen. Während Heißhungerattacken verlangt unser Körper meist nach fett- und zuckerreichen Nahrungsmitteln, die den Blutzucker schnell wieder in die Höhe treiben. Dadurch kommt man in einen schlechten Kreislauf aus ungesunder Ernährung.
  • Übergewicht
    Oft stehen leere Kohlenhydrate im Zusammenhang mit Übergewicht. Der Grund dafür ist einerseits der genannte Heißhunger. Weiters damit im Zusammenhang steht die Hohe Menge an Zucker, die aufgenommen wird. Diese setzt sich, wie erwähnt in den Fettreserven fest. Bei einem zu hohen Verzehr von Kohlenhydraten kann das Insulin nicht mehr den ganzen Zucker abbauen, und über längeren Zeitraum führt dies zu Gewichtszunahme und Übergewicht.
  • Ungesunde

  • Diabetes
    Ein weiteres Problem, das leere Kohlenhydrate verursachen können, ist Diabetes. Durch den überhöhten Verzehr von kohlenhydratreichem Fast Food mussten in den vergangenen Jahren viele Fälle von Diabetes verzeichnet werden. Der Grund dafür ist, dass die Bauchspeicheldrüse, welche das Insulin produziert, welches benötigt wird, um den Zucker abzutransportieren, sehr viel arbeiten muss. Wenn sie über einen längeren Zeitraum zu viel arbeiten muss, dann kann sie Schäden davon tragen, oder im schlimmsten Fall zu arbeiten aufhören.

Welche Lebensmittel enthalten viele Kohlenhydrate?

Nudeln,Um den oben genannten Gefahren aus dem Weg zu gehen, ist es wichtig und gut zu wissen, welche Lebensmittel ohne Kohlenhydrate es gibt, und welche hingegen viele leere Kohlenhydrate enthalten.
Worauf Sie auf jeden Fall verzichten sollten, sind Süßigkeiten. Egal ob Schokolade, Bonbons oder Weingummi- alles enthält viel (zu viel) Zucker.
Weizenmehl in Weißbrot und Pasta, Reis und Brot enthalten ebenfalls viele leere Kohlenhydrate. Auch die Vollkornvarianten enthalten Kohlenhydrate, diese sind jedoch komplexer, und halten länger satt.
Auch gewisse Obst– und Gemüsesorten fallen in diese Kategorie- Spitzenreiter sind Kartoffeln, Mais, Bananen und Äpfel.
Leere Kohlenhydrate sind außerdem in Limonaden und Fruchtsäften enthalten. Oft werden dadurch auch allgemein am meisten aufgenommen.

Wer sich gesund ernähren möchte, der sollte vermehrt kohlenhydratarme Lebensmittel essen, und zu komplexen Kohlenhydraten in Vollkornprodukten greifen.