Kohlenhydratreiche Lebensmittel

Kohlenhydratreiche Lebensmittel

Kohlenhydratreiche LebensmittelWer sich über Diäten informiert, stolpert oft über die Kohlenhydrate. Es wird viel davon gesprochen, dass man kohlenhydratreiche Lebensmittel vermeiden soll, damit man erfolgreich abnehmen kann. Der genaue Grund wird leider selten genannt. Was tut der Körper mit kohlenhydratreiche Lebensmittel und was passiert genau, wenn man diese weglässt? Ist es überhaupt gesund, auf Lebensmittel mit vielen Kohlenhydraten zu verzichten? Warum soll man ausgerechnet die Kohlenhydrate weglassen? Gibt es eine Liste oder Tabelle der Kohlenhydratreichsten Lebensmitteln? Sind kohlenhydratreiche Lebensmittel schlecht oder gut für die Gesundheit?
Fragen über Fragen. Die Antworten alle zusammen, an einer Stelle zu finden ist schwierig aber nicht unmöglich.


Grundwissen & Funktionsweise der Kohlenhydrate im Organismus

Die wichtigste Frage ist:

„Was passiert mit kohlenhydratreiche Lebensmittel in meinem Körper?“

Kohlenhydrate sind Energiespender. Die anderen beiden Energiespender sind die Fette und die Proteine. Am einfachsten verarbeitet und gewandelt sind die Kohlenhydrate. Danach kommen die Fette und die meiste Arbeit hat der Körper mit den Proteinen. Wenn für den Körper mehrere Energiespender verfügbar sind, wird der Körper in den meisten Fällen erst einmal die Kohlenhydrate verwenden, denn diese benötigen am wenigsten Arbeit. Die Ausnahme sind Dinge wie Knochenbrüche, Muskelverletzungen und dergleichen. Hier sind die Proteine wichtig. Wenn es aber um pure Energie geht, zum Beispiel die Grundfunktionen des Körpers (Atmen, Herzschlag, Verdauung, etc.) oder den normalen Alltag mit Arbeit oder Schule, dann sind die Kohlenhydrate gefragt.

Zu viele KohlenhydrateBekommt der Körper nicht genug kohlenhydratreiche Lebensmittel um den Energiehaushalt aufrecht und stabil zu halten, so greift er auf die Fette zurück. Wie oben erwähnt verarbeitet der Körper Fette mit weniger Aufwand als Proteine. Das ist der Grund, warum der Stoffwechsel, bei wenig Kohlenhydraten, auf Fettverbrennung umsteigt. Haben Sie genügend Fettreserven, so können Sie für sehr lange Zeit mit wenig kohlenhydratreiche Lebensmittel auskommen.
Eine Kohlenhydratarme Diät wird also dann angestrebt, wenn man diese Funktion des Stoffwechsels nutzen möchte, um Gewicht zu verlieren.

Im Umkehrschluss ist es wichtig viele Kohlenhydrate zu essen, wenn man an Gewicht zulegen möchte oder muss. Wer zum Beispiel aufgrund einer Krankheit stark an Gewicht verloren hat, wird oft auf eine Diät gesetzt, die sich auf kohlenhydratreiche Lebensmittel fokussiert. Dies passiert, weil der Körper überschüssige Kohlenhydrate nicht einfach ausscheidet. Wenn man mehr kohlenhydratreiche Lebensmittel zu sich nimmt, als der Körper benötigt, so speichert der Körper den Überschuss in Form von Ölen, in den Fettzellen ab.

Was genau sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind alle Arten von Zucker. Jede Art von Zucker schließt also Traubenzucker und Fruchtzucker ein. Auch Nahrungsmittel, die durch die Verdauung in Zucker gewandelt werden, zählen zu den kohlenhydratreiche Lebensmittel. Zu diesen Nahrungsmitteln gehören Honig, Speisestärke, Mehl und dergleichen.
Wenn man sich Kohlenhydrate unter dem Mikroskop ansieht, wird man unterschiedlich lange Moleküle sehen. Diese Moleküle sind kettenförmig. Je kürzer diese Ketten sind, desto reiner sind die Kohlenhydrate und desto leichter ist es für den Körper, dieses Molekül zu zersetzen. Je länger diese Ketten sind, desto schwieriger ist es für den Körper, diese Kohlenhydrate zu zersetzen. Nun wissen Sie auch, was mit kurzkettigen und langkettigen Kohlenhydraten gemeint ist. Gerne wird in der Ernährungslehre dazu geraten, langkettige Kohlenhydrate zu essen. Langkettige Kohlenhydrate kommen zum Beispiel in Vollkornprodukten vor. Kurzkettige Kohlenhydrate finden Sie vor allem in sehr süßen Speisen.
Möchten Sie also abnehmen, aber ungern auf Nudeln und Co. verzichten, so sollten Sie auf die langkettigen Kohlenhydrate zurückgreifen, weil der Körper daran etwas länger arbeitet.
Mehr dazu: Was sind Kohlenhydrate?

In welchen Lebensmitteln sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydratreiche Lebensmittel Tabelle / ListeKohlenhydrate sind in fast allen Nahrungsmitteln enthalten. Die einzigen Nahrungsmittel, die absolut keine Kohlenhydrate enthalten, sind reine Öle und Wasser.
In allen anderen Nahrungsmitteln finden Sie zumindest Spuren von Kohlenhydraten, selbst in Eiern, Milch und Fleisch. Auch in einer Gurke oder Wassermelone werden Sie Kohlenhydrate finden.
In manchen Nahrungsmitteln sind die Spuren von Kohlenhydraten jedoch so gering, dass Sie in der Regel als 0g pro 100g des Produkts ausgeschrieben werden. Dies gilt zum Beispiel bei einem getrennten Ei für das Eiweiß.

kohlenhydratreiche Lebensmittel Tabelle

Im Folgenden finden Sie eine einfache Liste an besonders kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Darunter befinden sich viele Lebensmittel, von denen man das vielleicht sogar erwartet hat und andere, die Sie überraschen werden.

Ananas
Bananen
Brot (Alternativ: Brot ohne Kohlenhydrate)
Cashew-Nüsse
Dosenobst im Sirup
Erbsen
Fertigsuppen
Gojibeeren
Kaffeeweißer
Kartoffeln
Kichererbsen
Knödel/Klöße
Kondensmilch
Mais
Mehl
Nudeln (Ersatzprodukte: Nudeln ohne Kohlenhydrate)
Pinienkerne
Reis (Reis Kohlenhydrate)
rote Bohnen
Trockenfrüchte
weiße Bohnen

Sind Kohlenhydrate gesund oder ungesund?

Tagesbedarf KohlenhydrateLeider wird es für viele Diätanhänger zur schlechten Angewohnheit, kohlenhydratreiche Lebensmittel zu verteufeln. Ein schlechtes Gewissen und eine schlechte Haltung zu kohlenhydratreiche Lebensmittel wird Neulingen der Diätwelt beigebracht. Jedoch sind Kohlenhydrate wichtig für den Körper. Sie sind nicht wichtig in unnötig großer Menge, aber Sie haben Ihren Sinn und Zweck.
Ganz besonders morgens ist es eine gute Idee Kohlenhydrate in Verbindung mit Fett oder Öl zu sich zu nehmen. Da Kohlenhydrate besonders schnell in den Blutkreislauf gelangen, geben Sie dem Körper einen guten Start in den Tag. Das Fett oder Öl stellt sicher, dass die Kohlenhydrate nicht zu schnell aufgenommen werden. Dies verhindert, dass Sie sich sehr bald wieder hungrig fühlen. Eine gute Idee für ein solches Frühstück ist ein Vollkornbrötchen (langkettige Kohlenhydrate) mit Käse (Fett im Käse) oder ein Vollkornmüsli (langkettige Kohlenhydrate) mit Vollmilch (Fett in der Milch).