Kohlenhydratfreie Lebensmittel

Kohlenhydratfreie Lebensmittel

Kohlenhydratfreie LebensmittelIn Diätkreisen hört man oft Dinge wie „Low Carb“ oder „Kohlenhydratfreie Lebensmittel“, doch was genau hat es damit auf sich? Haben Sie auch gehört oder gelesen, dass es komplett kohlenhydratfreie Lebensmittel gar nicht gibt? Warum sagen die Leute dann immer „kohlenhydratfrei“? Und warum würde man überhaupt eine Ernährung ohne Kohlenhydrate wählen, wenn Kohlenhydrate doch so wichtig für den Körper sind?


Warum Essen ohne Kohlenhydrate?

Es gibt verschiedene Diätformen. Während die einen sich darauf konzentrieren kein Fett zu konsumieren und andere sich ausschließlich auf Gemüse oder Proteinshakes konzentrieren, gibt es eine weitere Diätform, bei der es darum geht, kohlenhydratfreie Lebensmittel zu essen.
Der Verzicht auf Kohlenhydrate soll den Körper auf Fettverbrennung umstellen. Dies ist eine sehr wirkungsvolle Methode, um Gewicht zu verlieren oder zu stabilisieren.
Kohlenhydrate sind die Energielieferanten, die der Körper mit dem wenigsten Aufwand wandeln kann. Daher werden immer die Kohlenhydrate zuerst für die benötigte Energie verwendet. Den meisten Aufwand, um Energie zu gewinnen, betreibt der Körper mit Proteinen. Für die Wandlung von Fett verwendet der Körper mehr Energie als für Kohlenhydrate, jedoch weniger als für Proteine.

Fett hat zudem eine Besonderheit: Bekommt der Körper genügend Kohlenhydrate und Proteine, so wird er das meiste Fett direkt für schlechte Zeiten lagern. Wenn man nun die Kohlenhydratzufuhr drastisch einschränkt, benötigt der Körper einen anderen Energielieferanten, und da Fett einfacher zu verarbeiten ist als Proteine, greift er nun die Fetterserven an.
Dieser Zustand wird angestrebt, wenn man sich für kohlenhydratfreie Lebensmittel entscheidet.

Was sind kohlenhydratfreie Lebensmittel?

Falls Sie gelesen haben, dass es keine kohlenhydratfreie Lebensmittel gibt, so kennen Sie eine Halbwahrheit.
Tatsächlich gibt es kohlenhydratfreie Lebensmittel. Das Problem ist jedoch, dass die Auswahl dann sehr gering ist und eine gesunde Ernährung unmöglich ist. Die einzigen beiden natürlichen Nahrungsmittel, die komplett kohlenhydratfrei sind, sind Wasser und pflanzliche Öle. Jedes andere Lebensmittel enthält Kohlenhydrate.
Vom Ei, über die Milch und das Fleisch, bis zu Gemüse und Obst.
Weil alle Lebensmittel Kohlenhydrate enthalten, wurde der Begriff „kohlenhydratfreie Lebensmittel“ etwas geweitet. Als kohlenhydratfrei gilt in der Regel jedes Produkt, welches pro 100 Gramm weniger als 10 Gramm Kohlenhydrate beinhaltet.
Durch diese Regelung ist eine Ernährung ohne Kohlenhydrate immer noch auf gesunde und schmackhafte Weise möglich.

Kohlenhydratfreie Lebensmittel Tabelle

Hier eine Liste / Tabelle, die sogenannte „kohlenhydratfreie Lebensmittel“, enthält. Bewusst sind hier bekannte und beliebte Lebensmittel gewählt, denn so sehen Sie, dass sich Ihre Ernährung nicht zu sehr ändern muss. Sie werden auch eine Spalte in der Tabelle sehen, die Lebensmittel aufweist, bei denen Sie vielleicht nicht gedacht hätten, dass diese kohlenhydratreich sind.

Alle Angaben sind x Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm des Produktes.

0g – 5g 5,1g – 10g 10,1g und mehr
Fleisch (unter 0,1g) Johannisbeere (4,8g) Mandarine (10,1g)
Fisch (unter 0,1g) Rinderleber (5,3g) Pflaume (10,2)
Hühnerei (0,7g) Erdbeere (5,5g) Apfel (11,4g)
Oliven, schwarz (1,5g) Bratenaufschnitt (6,0g) Ananas (12,4g)
Radieschen (2,2g) Griebenschmalz (6,0g) Birne (12,4g)
Brokkoli (2,5g) Venusmuscheln (6,0g) Honigmelone (12,4g)
Gurken (2,6g) Brombeere (6,2g) Mango (12,5g)
Paprika, grün (2,9g) Paprika, rot (6,4g) Kartoffeln (14,8g)
Zitrone (3,2g) Macadamia (7,9g) Mais (15,8g)
Möhren (3,6g) Erdnuss (8,3g) Weintrauben, weiß (16,1g)
Buttermilch (4,0g) Pfirsich (8,9g) Weintrauben, rot (17g)
Kalbsleber (4,1g) Clementine (9g) Banane (20g)
Vollmilch, Kuh (4,5g) Nektarine (9g) Röstzwiebeln (51g)
Paprika, gelb (4,9g) Kiwi (9,1g) Kaffeweißer (54g)
Zwiebeln (4,9g) Sauerkirsche (9,9g) Traubenzucker (100g)

In dieser Tabelle sind natürlich nicht alle Lebensmittel aufgeführt, die als „kohlenhydratfrei“ gelten. Vielmehr ist dies eine beispielhafte Tabelle, mit vielen bekannten & beliebten Lebensmitteln. Wenn Sie Lebensmittel vermissen, können Sie deren Kohlenhydratgehalt mithilfe einer Suchmaschine finden.

Viele Fragen zum Leben ohne Kohlenhydrate

„Ich mag Süßigkeiten. Darf ich nie wieder etwas Süßes haben?“

Sie dürfen durchaus etwas Süßes essen. Zum einen gibt es viele, sehr süße Früchte, die als kohlenhydratfreie Lebensmittel gelten. Zum anderen dürfen Sie mit Süßstoff süßen.

„Darf ich weiter in Öl anbraten?“

Sofern es Ihnen ausschließlich um die Kohlenhydrate geht, ja. Möchten Sie jedoch nebenher auch an Fetten einsparen, sollten Sie auf das Anbraten in Öl verzichten und stattdessen, zum Beispiel, grillen.

„Darf ich weiterhin normal würzen?“

Außer Zucker dürfen Sie weiterhin alle Gewürze verwenden, die Sie gerne mögen. Verzichten Sie jedoch auf fertige Gewürzmischungen, da diese oft Zuckerarten enthalten.

„Darf ich Fertigsuppe essen? Es ist ja nur Suppe.“

Kohlenhydratfreie SuppenLesen Sie vor dem Kauf die Inhaltsstoffe und Nährstofftabelle. Sehen Sie Zucker oder das Wort „Glucose“, so sollten Sie auf diese Suppe verzichten. Auch Suppen mit Reis oder Nudeleinlage bzw. Kartoffeln oder Kartoffelstärke sind eher ungeeignet. Sind in der Nährstofftabelle mehr als 10g Kohlenhydrate pro 100g Suppe angegeben, lassen Sie diese Suppe lieber im Laden.

„Was, wenn ich in einem Restaurant esse?“

Falls es ein Fast Food Restaurant ist, sollten Sie auf die Speisen dort völlig verzichten. Selbst die Salate in Fast food Restaurants sind voller Kohlenhydrate, da sie im Dressing viel Zucker enthalten.
Ist es jedoch ein normales Restaurant, so essen Sie am besten ein Fleischgericht und einen Salat. Haben sie keine Angst Extrawünsche zu äußern, zum Beispiel keine Soße, oder Gemüse statt Kartoffeln als Beilage.