Diät ohne Kohlenhydrate

Diät ohne Kohlenhydrate

Diät ohne KohlenhydrateDie Diät ohne Kohlenhydrate rückt mehr und mehr ins Rampenlicht. Größtenteils liegt das daran, dass eine Diät ohne Kohlenhydrate leicht einzuhalten ist und man während der Diät keinen Hunger leiden muss. Im Gegensatz zu den meisten anderen Diäten darf man sich hier durchaus satt essen und muss auf nichts, außer Kohlenhydrate, verzichten. Ganz ohne lästiges Kalorienzählen und ohne Angst vor Fett kann man hier richtig zugreifen, solange man die einzige Regel der Diät ohne Kohlenhydrate einhält.

Zählt das überhaupt als Diät?

„Diät“ ist ein Wort, das aus dem Griechischen kommt und es bedeutet „Lebensweise“ oder „Lebensführung“. Das englische Wort „diet“ wird verwendet, um die Ernährungsweise einer Person zu beschreiben.
Somit kann man auf jeden Fall die Diät ohne Kohlenhydrate zu den Diäten zählen.

Leider hat das Wort „Diät“ in Deutschland zum Großteil den Rest seiner Bedeutung verloren und wird fast ausschließlich verwendet, wenn es um eine Gewichtsreduktion oder -zunahme geht. Eine Diät beschreibt aber nicht nur eine Methode, das Körpergewicht zu verändern. Viele Diäten, die man in Zeitschriften liest, beschränken sich rein darauf und funktionieren, weil Sie sehr einseitig sind oder den Appetit zügeln.
Bei der Diät ohne Kohlenhydrate geht es jedoch nicht ausschließlich um das Abnehmen. Auch wenn die Gewichtsabnahme ein sehr willkommener Nebeneffekt ist, so geht es in erster Linie um gesunde Ernährung.


Warum ist die Diät ohne Kohlenhydrate so beliebt?

Diät kohlenhydratfreiDie Diät ohne Kohlenhydrate ist sehr beliebt, weil sie für den menschlichen Körper und dessen Stoffwechsel perfekt sind.
Auch wenn die Menschen nicht mehr in der Steinzeit leben, so ist der Körper immer noch auf die „Steinzeiternährung“ eingestellt. Das bedeutet, der Körper reagiert sehr gut auf Fleisch, Obst, Gemüse, Kräuter und Nüsse.
Die kohlenhydratreiche Ernährung begann erst, als der Mensch vom Jäger und Sammler zum Siedler wurde, den Anbau von Getreide entdeckte und diesen immer weiter entwickelte.
Zwar sind Kohlenhydrate auch in Obst und Gemüse enthalten, jedoch ist der Gehalt relativ niedrig, verglichen zu Brot und dergleichen.
Während der Mensch sich also kulturell gesehen weiterentwickelt hat und Kohlenhydrate heute im Mittelpunkt von fast jeder Malzeit stehen, so hat sich der Stoffwechsel nicht sehr verändert.

Wer nun mehr oder weniger zu einer „Steinzeiternährung“ zurückkehrt, tut seiner Gesundheit etwas sehr Gutes. Fleisch, Obst, Gemüse, Kräuter und Nüsse klingen zwar nicht nach viel, jedoch ist die Vielfalt an Gerichten, die man damit zubereiten kann, nicht zu unterschätzen.
Das ist der Grund warum viele Menschen, die Diät ohne Kohlenhydrate bevorzugen. Man isst so viel man Hunger hat, fühlt sich wohl und muss kein Ernährungswissenschaftler sein, um zu verstehen, was gegessen werden darf und was nicht. Kalorien spielen keine Rolle und Fette dürfen verwendet werden. Nur ein paar wenige Lebensmittel werden gestrichen.

Was bei dieser Diät ich noch essen?

Wie oben erwähnt bleiben Ihnen Fleisch, Gemüse, Obst, Kräuter und Nüsse. Im Grunde darf hiervon so viel gegessen werden, wie Sie Hunger haben. Jedoch sollten Sie nicht über den Hunger hinausessen.
Es gibt auch ein paar Gemüse- und Obstsorten, die man nur wenige essen soll, weil darin sehr viel Zucker oder Stärke enthalten ist. Hierzu gehören:

Äpfel, Bananen, Birnen, Mandarinen, rote Bohnen, Erbsen, Mais.

Sie können hier viele Tabellen finden, auf denen angegeben wird, wie viel Gramm Kohlenhydrate 100 Gramm des Lebensmittels enthalten. (Siehe: Lebensmittel ohne Kohlenhydrate Tabelle) Wenn Sie sich also mit einem Produkt nicht sicher sind, können Sie den Kohlenhydratgehalt nachschlagen und dann entscheiden. Produkte mit weniger als 10g Kohlenhydrate auf 100g des Lebensmittels zählen als Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate. Diese können Sie dann bedenkenlos in Ihren Speiseplan integrieren.

Wenn Sie die Diät ohne Kohlenhydrate durchführen, so sollten Sie auf Fast Food und Fertiggerichte verzichten, da diese sehr reich an Kohlenhydraten sind. In diesen Produkten sind viel Zucker und Stärke enthalten. Denken Sie an Burger und Pommes, an Obst im Teigmantel, an Fertiglasagne und Tiefkühlpizza. Diese Dinge sind so reich an Kohlenhydraten, dass Sie auf Dauer davon nur zunehmen können.

Diät ohne Kohlenhydrate zum Abnehmen

10 schnelle Ideen für Gerichte ohne Kohlenhydrate:

  1. Salat mit Putenbruststreifen
  2. Hackfleischpfanne mit Gemüse
  3. Steak mit Soße und Salat
  4. Omelette mit Kräutern und Schinken
  5. Obstsalat aus Waldbeeren und Melone
  6. Wurzelgemüsesuppe
  7. Naturschnitzel mit Pilzen und grünen Bohnen
  8. Fleischbällchen in Tomatensoße mit grünem Salat
  9. Gefüllter Paprika
  10. Gemüsebratlinge mit Soße und Salat

Mehr Rezepte und Informationen: Link

Tipp für Soßen

Freunden Sie sich mit dem Kartoffelstampfer oder Pürierstab an, um Soßen selbst zu herzustellen. Fertige Soßen haben oft Zuckerzusätze, während Sie in Ihre selbst gemachte Soße keinen Zucker geben.

Wie viel kann ich damit abnehmen?

Es gibt keine Zahl, die für Jeden gilt. Es kommt bei Diäten immer darauf an, wie sehr man sich bemüht und wie lange man am Ball bleibt. Auch nimmt man nicht umbedingt jede Woche gleich viel ab. Während der ersten Woche kann es durchaus sein, dass man zwei oder drei Kilo abnimmt, da der Körper mehr oder minder überrumpelt wird und sich noch nicht umgestellt hat. Nach der ersten Woche wird es jedoch oft weniger. Pro sieben Tage verlieren Sie vielleicht nur ein Kilo. Jedoch sollten Sie dann im Hinterkopf haben, dass dieses eine Kilo besser ist als keines und auch besser als eine Gewichtszunahme. Auch sollte man berücksichtigen, dass „schnell abnehmen“ und „gesund abnehmen“ meistens nicht vereinbar sind.

Außerdem werden Sie sich von selbst sehr bald fitter und wacher fühlen und möglicherweise viel aktiver sein. Überschüssige Energie können Sie dann beim Sport oder anderen Aktivitäten wie einem ausgedehnten Stadtbummel oder dem Frühlingsputz wieder loswerden. Diese zusätzliche Bewegung wird wiederum beim Abnehmen helfen.