Brot ohne Kohlenhydrate

Brot ohne Kohlenhydrate

Brot ohne KohlenhydrateBeim Essen ohne Kohlenhydrate ist ein Thema ganz groß: Das Brot.
Die meisten Menschen essen sehr gerne und mehrmals täglich Brot. Ganz auf Brot zu verzichten ist daher schwer vorstellbar, vor allem beim Frühstück. Tatsächlich gibt es aber Brot ohne Kohlenhydrate, dessen Kohlenhydratanteil so niedrig ist, dass man es bedenkenlos im Rahmen einer Kohlenhydratarmen Ernährung genießen darf.
Im Gegensatz zu normalem Weißbrot oder Vollkornbrot werden Sie in Brot ohne Kohlenhydrate kein Mehl finden. Im Rahmen einer Kohlenhydratarmen Diät kann dieses Brot durchaus verzehrt werden. Aufgrund der anderen Inhaltsstoffe sollte man es aber, genau wie mit allen anderen Lebensmitteln, nicht übertreiben.

Das „Eiweißbrot“ ohne Kohlenhydrate in den Medien

Brot ohne Kohlenhydrate ist auch unter dem Namen „Eiweißbrot“ bekannt. Vor einiger Zeit stürzten sich die Medien darauf und berichteten von Fett im Brot und ähnlichen Dingen.
Was die Medien hier jedoch bewusst herausgelassen haben, war der Punkt, dass es bei Brot ohne Kohlenhydrate nicht um Fette geht, sondern um Kohlenhydrate. Dies war leicht unter den Tisch zu kehren, da der Name „Eiweißbrot“ nicht im geringsten an Kohlenhydrate erinnert. So wurde munter darauf geschimpft, und vermehrt erklärt, dass durch den hohen Fettgehalt im Brot zugenommen werden kann.
Zum einen wurde das Brot also nicht wirklich seinem Zweck zugeschrieben, nämlich dem, für eine kohlehydratfreie Diät geeignet zu sein.
Brot ohne viele KohlenhydrateZum anderen wurde jede Form dieses Brotes über einen Kamm geschert, während das verwendete Rezept eine große Rolle spielt. Von dem Rezept unten werden Sie bestimmt nicht dick. Weizengluten enthält pro 100g Produkt nur 4g Fett, ist also absolut vertretbar. Wenn nun manche Hersteller Öl oder Butter, oder besonders ölhaltige Samen hinzugeben, ist es klar, dass der Fettgehalt im Brot steigt. Jedoch ist das dann keine repräsentative Probe.
Sind Sie sich unsicher oder wollen eben auf die Fette achten, so fragen Sie einfach den Bäcker oder werfen im Reformhaus einen Blick auf die Nährwerttabelle.

Die Unterschiede zu normalem Brot

Im Gegensatz zu normalem Brot wird hier der Mehlanteil durch Weizengluten, Mandelgrieß oder beidem ersetzt. Je nach Vorliebe werden noch Samen, Kerne oder Nüsse hinzugegeben. Ansonsten wird es zubereitet, wie jedes andere Brot. Es wird Wasser und Hefe hinzugegeben. Wer gerne etwas Milch verwendet, kann das tun. Man kann das Brot je nach Wahl süßlich oder herzhaft würzen. Das Brot schmeckt genauso gut wie die kohlenhydratreiche Variante, jedoch lässt sich mit diesem Brot hervorragen kohlenhydratfrei abnehmen. Je nach Rezept des Herstellers kann es sein, dass Butter oder Margarine unnötig ist.
Unterschiede zu normalen BrotJedoch ist Brot ohne Kohlenhydrate nur frisch mit normalem Brot vergleichbar. Es ist nicht so lang haltbar und nach ein bis zwei Tagen ist zwar der Geschmack unverändert, jedoch die Konsitenz gummiartig.
Gerne wird hier empfohlen, das Brot ohne Kohlenhydrate scheibenweise einzufrieren, solange es frisch ist, und bei Bedarf gefroren zu toasten. So wird die gummiartige, zähe Konsistenz umgangen und das Brot ist länger genießbar.

Wo gibt welches Brot ohne Kohlenhydrate?

Sie können Brot ohne Kohlenhydrate im Reformhaus kaufen. Auch einige Bäckereien bieten es unter dem Namen „Eiweißbrot“ an. Im normalen Supermarkt gibt es in der Regel kein Brot ohne Kohlenhydrate.
Sollten Sie es in Ihrer Nähe nicht kaufen können, suchen Sie einmal im Internet nach Brot, welches Sie sich liefern lassen können. Oder noch besser:

Verwenden Sie das untenstehende Rezept für ein Brot ohne Kohlenhydrate!

Fragen Sie auch gerne Ihren Bäcker, ob er auf Bestellung ein solches Brot für Sie backen würde.
Wenn Sie gerne backen, können Sie, wie bereits erwähnt, auch versuchen, das Brot ohne Kohlenhydrate selbst herzustellen.
Hierzu müssen Sie sich jedoch Weizengluten kaufen. Dieses können Sie über das Internet bestellen oder Sie sehen im Reformhaus nach. Es sollte dort bei den Mehlen stehen. Falls es nicht vorrätig ist, lohnt es sich durchaus zu fragen, ob es für Sie bestellt werden kann. So würden Sie sich Lieferkosten sparen, die bei einer Bestellung über das Internet unumgänglich wären.

Preise:
Beim Bäcker können Sie für ein Pfund „Eiweißbrot“ mit einem Preis zwischen drei und vier Euro rechnen.
Im Reformhaus können es bis zu fünf Euro sein. Weizengluten ist über das Internet relativ günstig erhältlich. Ein Kilo für etwa 3,50€ ist der Durchschnitt. Im Reformhaus zahlen sie dafür einen ähnlichen Preis.

Rezept um Brot ohne Kohlenhydrate selber zu backen

Unterschiede zu normalen BrotDas Rezept ist für eine Diät, bei der das Essen ohne Kohlenhydrate im Vordergrund steht, bestens geeignet.

Zutaten:

  • 250g Weizengluten
  • 360ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL feine Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Mohn
  • 1 Beutel Trockenhefe (ca. 5 – 7 Gramm)
  • 1 Priese Salz

Zubereitung:

  • Alle trockenen Zutaten kurz vermengen.
  • Wasser nach und nach hinzugeben und gut kneten.
  • Fertigen Brotteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig merklich aufgegangen ist.
  • Teig kurz durchkneten und in eine Kastenform geben.
  • Noch einmal für 30 Minuten gehen lassen, danach bei 170 Grad backen.
  • Das Brot ohne Kohlenhydrate ist fertig, wenn ein hineingesteckter Zahnstocher, nach dem Herausziehen trocken ist.

Gefällt das Rezept?

Allergiewarnung:
Wer auf Weizen oder Gluten allergisch ist, sollte dieses Brot nicht essen. Wenn Sie nicht wissen, ob Sie allergisch sind, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, bevor Sie Brot ohne Kohlenhydrate essen.

Falls Sie generell Interesse an einer kohlenhydratenfreien und gesunden Ernährungsweise haben, schauen Sie sich auf dieser Seite doch noch weiter um. Hier dreht sich alles um das Thema Ernährung und Abnehmen ohne Kohlenhydrate!


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.2/5 (220 votes cast)
Brot ohne Kohlenhydrate, 3.2 out of 5 based on 220 ratings