Abnehmen mit Eiweiß

Abnehmen mit Eiweiß

Abnehmen mit EiweißIn sehr regelmäßigen Abständen kommen neue Diätpläne auf den Markt. Manche verschwinden so schnell wieder wie sie gekommen sind, andere wiederum bleiben länger im Trend. Darunter auch so genannte low carb Diäten, also Diäten bei denen Kohlenhydrate verpönt, und Abnehmen mit Eiweiß das Erfolgsrezept zu sein scheint.
Doch was ist an diesem Versprechen dran? Wie funktioniert es, und wie sind die Erfahrungen damit?

Wie funktioniert das?

„Abnehmen mit Eiweiß“ ist ein relativ einfaches Konzept. Kohlenhydrate werden beinahe zur Gänze vom Speiseplan gestrichen. Stattdessen werden vermehrt Eiweiß und Fett aufgenommen- logisch, denn von irgendwo müssen die Kalorien, welche unser Körper braucht, schließlich kommen.
Warum Eiweiß statt Kohlenhydrate gegessen werden ist einfach erklärt.


Wenn wir Kohlenhydrate essen, werden diese im Körper relativ schnell abgebaut. Ausschlaggebend für die Geschwindigkeit, mit der sie in den Blutkreislauf gelangen, ist die Beschaffenheit der Kohlenhydrate. Handelt es sich um einfache Kohlenhydrate aus Weizenmehl, Limonaden und Süßigkeiten, so erhöht deren Aufnahme den Blutzuckerspiegel innerhalb kürzester Zeit. So schnell wie die einfachen Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel jedoch in die Höhe schnellen haben lassen, so schnell sinkt er wieder ab, und wir bekommen erneut Hunger- oft kommt es zu regelrechtem Heißhunger.
Bei mehrkettigen Kohlenhydraten aus Vollkornprodukten dauert dieser Prozess etwas länger, und das Sättigungsgefühl hält dadurch etwas länger an.
Abnehmen mit Eiweißreichem SalatWer das Sättigungsgefühl noch länger haben möchte, der sollte aber zu Eiweiß greifen.
Abnehmen mit Eiweiß ist deshalb so erfolgreich, da der Körper länger braucht, um das Eiweiß umzuwandeln, wir dadurch länger satt sind und in Folge auch weniger essen- vorausgesetzt es wird nur dann gegessen, wenn tatsächlich Hunger vorhanden ist.
Neben dem diesem Effekt ist Abnehmen mit Eiweiß auch deshalb so erfolgreich, da dabei wie bei Crash- Diäten keine Muskeln abgebaut werden. Und Muskeln spielen deshalb eine wichtige Rolle, da sie auch im Ruhezustand Kalorien verbrauchen und sich so längerfristig gesehen positiv auf Ihren Körper auswirken.

Was darf nicht gegessen werden?

Beim Abnehmen mit Eiweiß müssen Sie auf Kohlenhydrate verzichten.
Das bedeutet, dass folgende Produkte tabu sind:

  • Obst: Bananen und Äpfel sind besonders kohlenhydratreich. Verzichten Sie darauf, und greifen Sie stattdessen zu Beeren. (Mehr dazu: Kohlenhydratarmes Obst)
  • Gemüse: Auch einige (sehr weniger) Gemüsesorten sind beim Abnehmen mit Eiweiß tabu. Dazu zählen Kartoffeln und Süßkartoffeln, sowie Zuckermais. (Mehr dazu: Kohlenhydratarmes Gemüse)
  • Zucker: Alles was Zucker enthält ist nicht erlaubt. Das heißt, dass auf Süßigkeiten, diverse Nachspeisen, Torten und Kuchen verzichtet werden muss.
  • Brot, Gebäck: da die meisten Brotwaren viel Weizenmehl enthalten, sollten Sie diese nicht essen. Mittlerweile gibt es aber diverse Eiweißbrote zu kaufen, beziehungsweise Rezepte fürs selber backen. (Die Alternative: Brot ohne Kohlenhydrate)
  • Limonaden, Fruchtsäfte: Limonaden und Fruchtsäfte sind wahre Kohlenhydratbomben- absolut Finger weg! (Siehe alterantiv: )
  • Alkohol: Auch Alkohol enthält viele Kohlenhydrate und darüber hinaus auch viele Kalorien. Wenn Sie abnehmen möchten, dann sollten Sie Ihrer Figur zuliebe darauf verzichten.

Was darf gegessen werden?

Abnehmen mit Eiweiß bedeutet, dass Sie sich an kohlenhydratelosen und eiweißhaltigen Lebensmitteln satt essen können.
Welche das sind, ist hier aufgelistet:

    Eiweißreich wie Fleisch oder Fisch
  • Fleisch: Vor allem Puten und Hühnerfleisch sind besonders empfohlen. Aber auch alle anderen Fleischsorten dürfen auf den Teller. Kaufen Sie das Fleisch am besten beim Bauer, um sich gehen zu können, dass Sie gesundes Fleisch zu sich nehmen.
  • Eier: der Klassiker fürs Abnehmen mit Eiweiß sind Eier.
  • Blattsalate, grünes Gemüse: Blattsalate und grünes Gemüse haben einen äußerst geringen Kohlenhydratanteil. Jedes Gemüse, welches nicht zu süß ist, ist erlaubt.
  • Magerquark: vor allem nach einem ausgiebigen Training, nachdem die Eiweißspeicher wieder aufgefüllt gehören, eignet sich Magerquark besonders gut.
  • Wasser und ungesüßter Tee: Es ist wichtig, dass Sie viel Wasser trinken. Als Alternative zu Wasser ist ungesüßter Kräutertee erlaubt. Wem Kräutertee zu bitter ist, der kann etwas Süßstoff, aber weder Zucker noch Honig rein geben.

Ist diese Form der Diät gesund?

Am besten ist die Kombination aus Sport und ErnährungGenerell ist eine ausgewogene Ernährung mit Sport die gesündeste Art und Weise, um fit und schlank zu bleiben. Wer jedoch einige Kilos mehr auf den Rippen hat, die er runter haben möchte, dem kann Abnehmen mit Eiweiß absolut empfohlen werden.
Abnehmen mit Eiweiß ist mit Sicherheit eine „gesunde“ Diät, vorausgesetzt Sie ernähren sich abwechslungsreich. Da Sie nicht hungern, und alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe aufnehmen können, kommt es weder zu Heißhungerattacken, noch besteht die Gefahr, dass Sie die Diät abbrechen.
Da beim Abnehmen mit Eiweiß kein Zucker gegessen wird, wirkt sich das enorm positiv auf Gesundheit und Figur aus.

Außerdem nehmen Sie durch das Eiweiß für den Körper sehr wichtige Aminosäuren auf. Diese sind wichtige Bausteine für Muskeln, Knochen, Haare und vieles mehr.
Bei anderen Diäten kommt es häufig zu einem Nährstoff und auch Aminosäurenmangel, was wiederum zu einem Abbau der Muskeln und Verschlechterung der Gesundheit führt.
Da sie täglich eine angemessene Anzahl an Kalorien zu sich nehmen, und sich vielseitig ernähren, bleibt der gefürchtete JoJo- Effekt im Normalfall aus.
Unterstützend beim Abnehmen mit Eiweiß ist Sport. Da Sie viel Eiweiß aufnehmen, ist dies die optimale Ausgangslage für Muskelaufbau.
Etwas Ausdauer- und Krafttraining in Kombination mit Abnehmen mit Eiweißbringt Sie auf schnellstem Weg zu Ihrer Wunschfigur.